Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Dienstes Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr (Dienst ÜPF). Dieses Angebot richtet sich an Mitwirkungspflichtige (MWP), Strafverfolgungsbehörden sowie den Nachrichtendienst des Bundes (NDB) zu Informations-, Kommunikations- und Austauschzwecken.

Der Dienst ÜPF ist der unabhängige Dienst für die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs in der Schweiz. Er wacht über die rechtskonforme, rechtsstaatliche Umsetzung von Überwachungen des Post- und Fernmeldeverkehrs zum Schutze der Privatsphäre der Bevölkerung. Im Weiteren stellt er sicher, dass im Bereich der strafprozessualen Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs die geltenden Vorgaben eingehalten werden.


Statistik 2019

Die Schweizer Strafverfolgungsbehörden und der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) können zur Aufklärung von schweren Straftaten Massnahmen zur Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs anordnen.
Im Jahr 2019 ist die Anzahl dieser Massnahmen erstmals seit 2015 wieder angestiegen.

Setzt man die angeordneten Fernmeldeüberwachungen in Relation zur Gesamtzahl der Delikte gemäss polizeilicher Kriminalstatistik (2019: 544'781), zeigt sich, dass die Strafverfolgungsbehörden in etwa 1,5 Prozent aller Delikte eine Fernmeldeüberwachung anordnen.

 

Schweiz

 


Jahresbericht Dienst ÜPF 2018

Zum ersten Mal erscheint der Jahresbericht des Dienstes ÜPF. Mit spannenden Einblicken und Hintergrundgeschichten können sich die Leserinnen und Leser auf 45 Seiten über die verschiedenen Bereiche des Dienstes ÜPF informieren. Wie ist er aufgebaut? Mit welchen Themen beschäftigt er sich tagtäglich? Welche Herausforderungen sind zu bewältigen und was bedeutet «strafprozessuale Überwachung des Fernmeldeverkehrs» überhaupt?

Lesen Sie hier die mehrsprachige Ausgabe des Jahresberichtes 2018.

Titel JB

 


Extranet

MWP können über das Extranet einen Antrag stellen, um ihren Pflichtenstatus, z.B. von FDA zu FDA mit reduzierten Überwachungspflichten (Downgrade), durch den Dienst ÜPF beurteilen zu lassen. Die entsprechenden Belege sind ebenfalls über das Extranet einzureichen. Des Weiteren können die MWP Änderungen ihrer Angaben wie zum Beispiel die Kontaktdaten ihres LI-Officers auch über das Extranet mitteilen.


Weitere Informationen

01.07.2020

Die teilrevidierte Gebührenverordnung tritt am 01.07.2020 in Kraft.

20.05.2020

Medienmitteilung - Fernmeldeüberwachung - Gebühren und Entschädigungsmodell wird vereinfacht

07.05.2020
Medienmitteilung - Statistik zur Fernmeldeüberwachung: Erste GovWare- Einsätze ausgewiesen

16.01.2020
Medienmitteilung - Fernmeldeüberwachung: Auf dem Weg zu 5G

13.09.2019
Bundesrat eröffnet Vernehmlassung zu strukturellen Optimierungen in der Bundesverwaltung (inkl.Teilrevision BÜPF)

7 . Juni 2019
Medienmitteilung - Gebührenverordnung Dienst ÜPF- Vernehmlassung eröffnet

Letzte Aktualisierung: 01.07.2020 - 10:34